Der erste Tag bei der deutschen Rentenversicherung

Ich habe mich heute morgen gut vorbereitet und war auf einen langen Tag vor der Geschäftsstelle der deutschen Rentenversicherung eingestellt. Nachdem ich meine Sachbearbeiterin schon von zuhause aus per eMail informiert habe, dass ich ab heute persönlich auf eine Antwort warte, habe ich mich nach meiner Ankunft auch noch bei der Information gemeldet um darauf hinzuweisen, dass ich da bin. 🙂

Die Damen am Empfang haben mich sehr freundlich empfangen und bestätigten mir, dass eineinhalb Jahre Bearbeitungszeit für meinen Antrag eine Unverschämtheit sei, aber auch, dass meine Sachbearbeiterin heute nicht im Hause ist. Da sie sofort gemerkt haben, wie ernst es mir ist, bemühten sie sich direkt um einen anderen Gesprächspartner für mich und es ging dann auch sehr flott, bis sich jemand zur Verfügung stellte. Dieser Herr war natürlich nicht über meinen Fall informiert, tat aber trotzdem sein Bestes um mich zu beschwichtigen. Nachdem er dann festgestellt hat, dass der letzte Eintrag in meiner Akte vom 28.02.2013 ist, wäre ich denen beinahe auf die Palme gestiegen, denn nach diesem Termin hätten mindestens zwei weitere Termine drin stehen müssen (und das sind nur die von denen ich sicher weiß!). Er hat verzweifelt versucht eine Lösung für mich zu finden, weil er unter allen Umständen verhindern wollte (so wirkte es zumindest), dass ich mit meinen Plakaten vor deren Parkplatz ne riesen Welle (in dem Sinne, dass dort direkt eine viel befahrene Hauptstraße ist) mache, daher bat er mich, seinen Vorgesetzten über meinen Fall informieren zu dürfen.

Der Abteilungsleiter kam einige Zeit später ohne meinen vorherigen Gesprächspartner ins Büro und auch er beteuerte, dass er heute nichts für mich tun könne, aber er versicherte mir, dass ich bis spätestens Donnerstag eine Antwort zu meinem Antrag habe! Außerdem will er sich meine nachlässig arbeitende Sachbearbeiterin vorknöpfen, weil das echt ne Frechheit ist, was die mit mir macht… Da sich heute bei der Rentenversicherung wirklich durchweg Alle für mich einsetzen wollten, habe ich dem Abteilungsleiter gesagt, dass ich heute auf meinen Protest verzichte, aber auch, dass ich ab Donnerstag regelmäßig bei denen auf der Matte stehe, wenn ich bis dahin nichts hören sollte!

Da ich habe heute auch erfahren habe, dass meine Sachbearbeiterin morgen in ihrem Regionalbüro hier in Hamm ist (das kommt nur alle 2 Wochen mal vor), werde ich morgen meinen Protest von Münster nach Hamm verlegen. Dort werde ich aber im Gegensatz zu heute auf jeden Fall ab 10 Uhr MIT meinen Plakaten bereitstehen, diesmal triffts definitiv die Richtige!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s